Ihr zuverlässiger Partner bei der individuellen Lösung von
Automatisierungsaufgaben in Werkstatt und Büro


MiniHost, serielle Programm-Übertragung

Hierbei handelt es sich zwar nicht um ein „großes“ Projekt, dafür dürfte diese Lösung aber für eine größere Zahl von Anwendern von Interesse sein. Deshalb haben wir diese Beschreibung mit in die Referenzliste aufgenommen.

Das Programm noesis MiniHost ist als schnelle und kostengünstige Ablösung bestehender übertragungs-Systeme konzipiert, die z.B. wegen Wegfall der Rechner-Plattform (DEC VAX) nicht mehr weiter betrieben werden sollen. Das Programm ist speziell für den Einsatz in der Werkstatt ausgelegt, das heißt: übersichtliche Oberfläche (im Vollbildmodus sind die Meldungen auch aus großer Entfernung zu erkennen) und einfache Bedienung. Auf Wunsch können Quick-Infos angezeigt werden, außerdem steht dem Benutzer eine ausführlichere, kontext-sensitive Hilfe zur Verfügung.

Die Konfiguration ist ebenso einfach gehalten, in mehreren Abschnitten der INI-Datei werden die Maschinen, die zugehörigen Pfade für die bereitstehenden Dateien, die Parameter der Schnittstellen und die Parameter für die Programm-übertragung eingetragen. Bei der Inbetriebnahme wird die Möglichkeit, über das Kontextmenü jederzeit die INI-Datei neu zu lesen und die seriellen Schnittstellen zu initialisieren, von Vorteil sein.

Wenn eine der Maschinen ausgewählt wird, werden im Dateiauswahl-Fenster alle für diese Maschine bereitstehenden Programme angezeigt. Die Maske zur Auswahl dieser Dateien ist in der INI-Datei des Programmes für jede Maschine festgelegt. Wird eine der Dateien markiert, erscheinen unterhalb des Fensters Erstellungsdatum und Größe der Datei und Angaben zur letzten erfolgreichen übertragung. So hat das Bedienpersonal immer einen überblick über die Aktualität der Programme in den Maschinen.

Selbstverständlich kann auch eine überprüfung des Programminhalts vor der übnertragung erfolgen: wenn auf eine Datei doppelt geklickt wird, wird deren Inhalt angezeigt und eine Suchen-Funktion (über das mit der rechten Mousetaste zu öffnende Kontextmenü) ermöglicht das schnelle Navigieren in der Datei.

über das Kontextmenü kann auch auf die Protokolldateien zugegriffen werden. Für jede Maschine und Kalenderwoche wird eine Protokolldatei erzeugt, in der sowohl die erfolgreichen übertragungen als auch die Fehler festgehalten werden. So ist sichergestellt, dass auch später noch Auskunft gegeben werden kann, warum ein Programm z.B. nicht übertragen werden konnte.

Vor der übertragung werden alle zu einem NC-Programm gehörenden Dateien überprüft (signifikante Länge, Zugriff). Falls mehrere Dateien zu einem Programm gehören (Beispiele: Panasonic-Bestückautomaten [Bestückprogramm und Sensdaten], Siemens-HS180-Bestückautomaten [5 Dateien mit unterschiedlichen Informationen]) kann in der INI-Datei festgelegt werden, welche Dateien in welcher Reihenfolge übertragen werden sollen. Während der übertragung eines Programmes werden durch einen Fortschrittsbalken und Texte im Meldungsfenster der Ablauf der übertragung oder mögliche Fehler angezeigt. Im Fehlerfall wird die Schriftfarbe auf Rot umgeschaltet, um sofort zu signalisieren, dass die übertragung nicht ordnungsgemäß abgeschlossen werden konnte.

Das Programm ist eine 32-Bit-Applikation, die unter Windows (ab Win95) lauffähig ist und stellt bezüglich Performance oder Speicherplatz keinerlei Anforderungen an das System.


Sie sind hier: Referenzen / Produkte → MiniHost